Apfelkuchen-vegan und glutenfrei

Ein herrlich fruchtiger Kuchen, der mit jedem Obst einfach umwerfend schmeckt...

Zutaten für eine runde oder eckige Form:
1 EL Leinsamen
100 g gemahlener Buchweizen
50 g Mandeln oder Haselnüsse
1 TL Weinsteinbackpulver
1 TL Natron
1 TL Zimt oder "Klara Kopf" von Sonnentor
1 Prise Salz
1 EL Kokosöl, weich
4 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft
2-3 EL Apfelmus
1 mittelgroßer Apfel, geraspelt
2 Äpfel, geschält und in Spalten geschnitten für den Belag
1 EL Dattelsirup oder Vollrohrzucker

Zubereitung:
1 EL geschroteter Leinsamen mit 2 EL warmem Wasser verrühren und 5-10 Min. stehen lassen.
Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen, eine Backform mit Backpapier auslegen oder einfetten.
Kokosöl mit Süßungsmittel mit dem Mixer verrühren, dann das Apfelmus zugeben. Mehl, Nüsse, Backpulver, Natron und Gewürze mischen und zur Kokosölmasse dazugeben, rasch unterrühren. Zum Schluss den geraspelten Apfel mit dem Kochlöffel unterheben.
Den Teig in die vorbereitete Backform füllen und glatt streichen.
Die Oberfläche mit den Apfelspalten belegen und nach Geschmack mit Dattelsirup oder Vollrohrzucker bestreuen. Im vorgeheizten Backrohr ca. 35-40 Min. goldbraun backen.
Wer den Kuchen süßer möchte, kann ihn vor dem Essen mit Dattel- oder Ahornsirup beträufeln.

Stichworte:
Rührkuchen, vegan, glutenfrei
Buchweizen, Mandeln, Haselnüsse, Ahornsirup, Dattensirup, Apfel

Cookies erleichtern die Bereitstellung des Angebots von TRIO:VITALIS. Mit der Nutzung dieser WEB-Seite erklären Sie sich einverstanden, dass TRIO:VITALIS Cookies verwendet.
Datenschutzerklärung Ich stimme zu