Lebkuchen zum Ausstechen 2

ist schön weich und kann gleich gegessen werden

Zutaten:
500 g Roggenmehl
1 Prise Salz
100 g Rohrzucker
1 Päckchen Natron
1 Päckchen Lebkuchengewürz (40 g, gute Mischung von Sonnentor)
250 g Honig
50 g weiche Butter
2 Eier
Wasser nach Bedarf
1 Eigelb mit etwas Milch verrührt zum Bestreichen

Zubereitung:
Zuerst alle trockenen Zutaten vermischen, in der Mitte eine Kuhle machen und die weichen/flüssigen Zutaten dazugeben. Alles zu einem glatten Teig kneten, dabei nur soviel Wasser hinzufügen, dass ein formbarer Teig entsteht.
In eine Schüssel geben, gut abdecken und mindestens über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Lässt sich auch einige Tage im Kühlschrank aufheben, bevor er verbacken wird.
Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen, Backbleche mit Backpapier auslegen.
Den Teig nicht zu dünn auf einer bemehlten Fläche ausrollen und Kekse ausstechen. Auf das vorbereitete Blech legen und mit Eigelb betreichen. Etwa 10-12 Min. hellbraun backen. Nicht zu lange im Backofen lassen, sonst werden die Kekse zu trocken.
Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen und in einer luftdicht verschlossenen Dose aufheben.

Stichworte:
Lebkuchen, gleich zum Essen
Roggen, Honig, Lebkuchengewürz